Frey Gruppe
Als Architekten sind wir für Umwelt und Gesellschaft verantwortlich
Profil

Die Frey Gruppe hat seit ihrer Gründung 1959 mehr als eintausend Projekte fertiggestellt. Heute ist die Gruppe in zweiter Generation unter Inhaber Wolfgang Frey nicht nur in Deutschland, sondern international tätig. 

Die Frey Gruppe – Orientiert an Mensch und Natur

The task of an architect is to create and maintain environment-friend- ly space for people to live, work and communicate.

Wir wissen, dass
Wir wissen, dass

Die Frey Gruppe ist der erste Investor und Projektentwickler in der Region Freiburg, der Solaranlagen in seine Projekte eingebaut hat. Seit Jahrzehnten beschäftigt sich das Büro mit Passivhaus-Projekten und hat viele erfolgreiche Beispiele realisiert. Im Jahre 2010 vertrat die Frey Gruppe die „Umwelthauptstadt“ Freiburg und präsentierte auf der EXPO in Shanghai ihre nachhaltigen Architekturprojekte. Das „Holzhaus“ wurde dort mit dem „Best Practice Award“ ausgezeichnet. Die Freiburger Delegation wurde vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler empfangen. 

Wir sind uns bewusst, dass wir bei der Umsetzung des Konzepts des nachhaltigen Bauens neben der ökologischen Notwendigkeit der Energieeinsparung bei der Gestaltung des Gebäudes auch wirtschaftliche und soziale Aspekte berücksichtigen müssen.
Das Fünf-Finger-Prinzip Den Kern von Wolfgang Freys Arbeit bilden das nachhaltige Bauen und die nachhaltige Stadtentwicklung. In seinem positiv rezipierten Buch „Das Fünf-Finger-Prinzip“ verweist er auf fünf Grundsätze für nachhaltige Entwicklung, nämlich Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft, Gestaltungswille und Anreiz. Mit diesem „Fünf-Finger-Prinzip“ wird die Notwendigkeit verdeutlicht, dass der Entwicklungsprozess der nachhaltigen Architektur auf die gesellschaftlichen Bedürfnisse eingehen soll. Inzwischen wurde er mehrmals zur „Annual Conference on Urban Development and Planning in China” sowie vielen anderen internationalen Konferenzen und Foren für nachhaltiges Bauen eingeladen.
Austausch In den letzten Jahren empfing die Frey Gruppe zahlreiche Delegationen aus aller Welt, viele davon aus China, z. B. von dem Ministry of Housing and Urban-Rural Development, dem Deutsch-Chinesischen Ökopark in Qingdao, der Sino-Singapore Tianjin Eco-city, der China Passive Building Alliance, der CITIC Group sowie von der Tsinghua-Universität und Tongji-Universität. Die Delegation von China Vanke wurde von dem Vorstandsvorsitzenden Shi Wang geführt.
Zusammenarbeit Als Kooperationspartner des Passivhaus Instituts betrachtet es die Frey Gruppe als ihre Verantwortung, die Entwicklung der Passivhäuser in China zu fördern und die Ideen der Nachhaltigkeit weiterzugeben. Die Gruppe ist auch ein Standard-Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und ein Strategiepartner des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Im Jahre 2012 wurde die Gruppe ein wichtiger Strategiepartner des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und Partner des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Noch im gleichen Jahr zeichnete das Land Baden-Württemberg Wolfgang Frey als einen der „Übermorgenmacher“ aus. 2013 wurde Frey in die Jury für den ersten „Solar Decathlon“ in China aufgenommen.
2019
Am Freitag den 30. August besuchten 74 Stipendiaten des Osteuropavereins der Deutschen Wirtschaft die Frey Gruppe in Freiburg.